SAT Tourplanung

 

Hier könnt ihr die komplette Tourplanung als PDF downloaden

Reisedaten

Reisezeit:                                             17.07. bis 22.07.2013
Anzahl Motorräder:                       10
Anzahl Personen:                            10
Reisetage.                                             6
Übernachtungen                              5
Planung / Orga:                                 Frank
Routenplaner:                                   Blackbiker, Frank & MarkusB.
Road Captain:                                    Blackbiker, Frank & MarkusB.

Teilnehmer

  • Blackbiker
  • Flugechse
  • Frank
  • funkygautscher
  • Harry O
  • Klaus
  • MarkusB.
  • Sunray
  • T-Geronimo
  • thojott

Tagesetappen

1. Tag     Nettetal bis Maulburg                    Autobahn / Landstraße      559 km  * 
2. Tag     Maulburg bis Val-d´Isere              AB / Landstraße / Pässe    401 km
3. Tag     Val d´Isere bis Valberg                   Landstraße/Pässe               340 km
4. Tag     Valberg bis Rencurel                       Landstraße/Canyon             337 km
5. Tag     Rencurel bis Bourg Ste Marie    Landstraße                           436 km
6. Tag     Bourg Ste Marie bis Nettetal      Landstraße / Autobahn     439 km  *
* BaWü haben eine andere An- und Abreise

                                                                                                       gesamt 2.512 km

Bereiste Länder

Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Luxemburg (?), Belgien

Vorwort Version V3.5 – the final…

Die Version V3.5 beschreibt unsere endgültige Reiseroute. Neben anderen, historischen und landschaftlichen Höhepunkten, werden wir als Highlights die Route des Grand Alpes, den Grand Canyon du Verdon und den Vercors befahren. Die Erlebnisse und Eindrücke während dieser Tour werden einzigartig sein, schon bedingt durch die vielen, unterschiedlichen Landschaften, die wir durchfahren.

Die originale Route des Grandes Alpes beginnt bereits unterhalb vom Genfer See auf der französischen Seite in Thonon-les-Bains und führt bis nach Menton an der Cote d´Azur. Gleich zu Beginn nehmen wir vom Genfer See aus eine Abkürzung über Martigny und durch den Mont-Blanc-Tunnel, das spart uns einige km und hat den reizvollen Nebenaspekt, dass wir gleich zu Beginn 3 tolle Pässe und eine unglaubliche Serpentinenstrecke erfahren. Nach dem Mont-Blanc-Tunnel durchstreifen wir kurz das Aosta Tal in Italien, bevor wir ganz in die französischen Alpen abtauchen. Jeweils nach den Städten Jauliers und Barcelonnette gibt es 2 Alternativen mit unterschiedlichen Pässen, ich habe in Abwägung von Länge und Reiz die Route über den Col de la Cayolle gewählt, damit lassen wir den Col de Bonette aus. Eine weitere Alternative wäre nach Barcelonnette die Route über den Col d´Allos, aber ich meine, mit der Route über den Col de la Cayolle sind wir optimal aufgestellt.

Vor der Cote d´Azur verlassen wir die Route des Grand Alpes, da wir eines der größten Naturwunder auf dem Plan haben, den Grand Canyon du Verdon, Diese unglaubliche und einzigartige Naturkulisse wird uns vollkommen in ihren Bann ziehen.

Für die Rückreise vom Canyon aus habe ich noch ein weiteres Traumziel Europas gewählt, den Vercors. Alleine hier kann man schon Tage verbringen in dieser wunderschönen, einzigartigen Region der Alpen.

Ideen, Wünsche, Anregungen und Kritik (nur) aller Mitreisenden die Tour betreffend sind willkommen (Fleisch medium, Fisch gedünstet, Bier 4 und Wein 10 Grad), aber lasst uns dabei bitte nicht das Ganze aus den Augen verlieren 😉 Wir werden genügend Raucher- und Pinkelpausen machen, und was die Mittagspause angeht, schlage ich vor, eine Snackpause einzuplanen anstelle einer ausgiebigen Siesta, um dafür früher im Quartier anzukommen.

In Frankreich besteht ein petit-déjeunier in der Regel aus einem Croissant und einem café au lait, vielleicht noch ein Orangensaft dazu. Daher geht es hier zügig zur Sache, so dass ich eine morgendliche Abfahrt um 09:00 vorschlage.

Die Tourplanung steht jetzt fest, die genauen Routendaten findet ihr unter Tourplanung als Downlaod. Ich wünsche euch jetzt viel Spaß beim Studieren unserer Reiserouten, ich bin sicher, hier kommt jeder voll auf seine Kosten 😉

Ich freu mich darauf, eines der geilsten Abenteuer mit Euch zusammen erleben zu dürfen!

Frank

Tagesrouten

1. Tag 17.07. – Nettetal bis Maulburg – AB + Land – ab NRW 559 km

  • Hotel Zum Schänzchen Nettetal                1. Treffpunkt Abfahrt 08:00
  • A 61 Raststätte Bedburger Land                2. Treffpunkt Abfahrt 09:00
  • A 61 Raststätte Mosel                                       Kaffee- und Pinkelpause
  • A 61 Raststätte Wonnegau                            Kaffee- und Pinkelpause
  • A 6 Richtung Heilbronn
  • A 5 Richtung Basel
  • A 5 Raststädte Baden-Baden.                       3. Treffpunkt Abfahrt 14:30
  • A 5 Parkplatz Riegel/Kaiserstuhl                4. Treffpunkt Abfahrt 15:30
    ab hier Land
  • Kiechlinsbergen
  • Oberbergen
  • Oberrotweil
  • Ihringen
  • Münstertal / Schwarzwald
  • Maulburg

Map Tag 1 Nettetal Maulburg AB_Land V3Gemeinsamer Anreisetag

Von NRW aus fahren wir 470 km über deutsche Autobahnen. Alle 100 bis 120 km machen wir eine Pinkel- und Kaffeepause. An verschiedenen Treffpunkten sammeln wir uns, „Südtreff“ für die BaWü´ler ist Raststätte Baden-Baden und Riegel.

Ab Riegel fahren wir die letzten 90 km über Landstraßen. Wir überfliegen auf einer wunderschönen Strecke den Kaiserstuhl, und gönnen uns als Vorfreude auf die kommenden Tage eine steigungs- und kurvenreiche Anfahrt durch den Schwarzwald nach Maulburg.

Für die Südländer sind es von Stuttgart aus teils über Land 216 km oder über Autobahn 265 km. Von Würzburg aus sind es je nach Strecke 360 bis 380 km.

Unser Quartier für die Nacht:

Hotel-Restaurant
Zum Goldenen Wagen
Hüsingerstr. 2-4
79689 Maulburg
Tel.: 07622 / 6862-0
Fax: 07622 / 9578
Web: www.goldener-wagen.de
E-Mail: info@goldener-wagen.de

 

2. Tag 18.07. Maulburg bis Val-d´Isere, AB + Land, 401 km

  • Maulburg -> Schweiz
  • Martigny                                                                   Col de Forclaz                       1.527 m
  • Vallorcine -> Frankreich                                  Col du Montets                    1.461 m
  • Chamonix-Mont-Blanc -> Italia                    Mont-Blanc Tunnel
    gebührenpflichtig                                                     Länge 11,9 km
  • Pré Saint Didier
  • La Thuile -> France                                               Col d. Petit St.-Bernard        2.188 m
  • Séez
  • Sainte-Foy-Tarentaise
  • Val-d´Isére

Wir starten gemeinsam in Maulburg. Über die Schweizer Autobahnen erreichen wir Martigny, bis hierhin sind es ca. 240 km. Bis hier hin rechne ich aufgrund der gut ausgebauten Autobahnen mit zügigem Vorankommen.

Ab Martigny fahren wir über den ersten, bekannten Pass, den Col de Forclaz mit 1.527 m Höhe bis nach Chamonix-Mont-Blanc. Durch den gebührenpflichtigen Mont-Blanc Tunnel mit einer Länge von 11,6 km kommen wir nach Italien in das Aosta Tal. Jetzt führt uns eine beeindruckende Serpentinenstraße mit abwechselnden Tunnel und Galerien, begleitet von einem Gebirgsfluss, nach La Thuile. Wieder in Frankreich erklimmen wir gleich den Col du Petit Saint-Bernard (kleiner St. Bernhard) auf 2.188 m Höhe. Kurz vor Séez kommen die Serpentinen-Junkies voll auf ihre Kosten.

Vorbei am Lac du Chevni erreichen wir das Tal Val d´Isére, wo wir unser Quartier beziehen.

Chalet Hôtel Les Sorbiers
Le Vieux Village BP 72
73151 VAL D’ISERE CEDEX
Tel.: 0033 (0)4 79 06 23 77
Fax: 0033 (0)4 79 41 11 1
Web: www.hotelsorbiers-valdisere.com
E-Mail: hotelsorbiers@wanadoo.fr

 

3. Tag 19.07. Val d´Isere bis Valberg, Land, 340 km

  • Val-d´Isére                                                              Col de l´Iseran                  2.770 m
  • Lanslevillard                                                           Col de Telegraph             1.566 m
  • Termignon
  • Bramans
  • Modane
  • Saint-Martin-d´Arc
  • Valloire                                                                     Col du Galibier                 2.646 m
    .                                                                                      Col du Lautaret                2.058 m
  • Briancon                                                                   Col d´Izoard                     2.360 m
  • Cervieres Provence Alpes
  • Arvieux
  • Guillestre                                                                 Col de Vars                      2.109 m
  • Saint-Paul-sur-Ubaye
  • Jausiers
  • Barcelonette                                                          Col de la Cayolle             2.336 m
  • Guillaumes
  • Valberg

Wir starten in Val d´Isére. Heute steht die ultimative Pässe-Tour auf dem Programm.

Als erstes erwartet uns der höchste, überfahrbare Pass der Alpen, der Col de l´Iseran mit 2.770 m Höhe. Wir fahren durch eine wunderschöne Alpenlandschaft, begleitet von Gebirgsflüssen und Bergmassiven bis Valloire. Hier besteigen wir den Col du Galibier mit 2.646 m Höhe. Seit 2002 stehen wieder 2 Alternativstrecken zur Auswahl, nachdem der nur in eine Richtung befahrbare Tunnel erneut aktiviert wurde. Von Briancon aus vorbei am Lac Pont Baldy führt uns der Col d´Izoard mit seinen 2.360 m Höhe nach Guillestre. Wir befinden uns schon in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur nahe der italienischen Grenze. Nach Überfahrt des Col de Vars mit 2.109 m kommen wir nach Jausiers. Wir halten uns rechts Richtung Barcelonnette. Von hier aus entscheiden wir uns für die Route über den Col de la Cayolle mit 2.336 m.

In Valberg beziehen wir unser nächstes Quartier:

Hotel Le Chastellan
Rue Saint Jean
F – 06470 Valberg
Tel. +33493025741,
Web: www.le-chastellan.com
Mail: contact@le-chastellan.com

 

4. Tag 20.07. Valberg bis Rencurel, Land, 337 km

  • Valberg                                                                     Col de Toutes Aures          1.124 m
  • Castellane                                                               Col d´Ayen                         1.031 m
  • La Palud sur Verdon                                          Grand Canyon du Verdon
    Rundkurs wenn möglich vor Palud links
    Rundkurs Ende nach Palud links
                         Col de l´Olivier                     711 m
  • Moustiers-Sainte-Marie
  • Bras-d´Asse                                                             Route Napoleon
  • Malijai
  • Sisteron                                                                      Col de Cabre                     1.180 m
  • Die                                                                                 Col de Rousset                  1.254 m
  • Rencurel

Wir starten in Valberg. Unsere Route führt uns vorbei am Baie d´Angles und dem Lac de Castilione nach Castellane in den Parc Naturel regional du Verdon.

Wem die bisherigen Eindrücke und die atemberaubende Landschaft noch nicht genug waren, der kommt jetzt endgültig auf seine Kosten. Wir steuern den Ort La Palud sur Verdon an, unserem Ausgangspunkt zur großen Fahrt vorbei am Grand Canyon du Verdon. Am Ende dieser unglaublichen Naturkulisse des Canyons liegt der Lac de Sainte Croix zur Linken.

Nach all diesen Eindrücken steuern wir erst mal ein ruhiges Stück auf der Route Napoleon an Sisteron vorbei. Die Eindrücke des Canyons noch im Kopf, geht es aber gleich schon zum nächsten Highlight unserer Tour, wir kommen in das Gebiet des Vercors, eine der schönsten Gegenden Europas.

Und auch hier fahren wir wieder einzigartige Straßen und Pässe, bis wir Rencurel erreichen, wo wir unser Quartier für die Nacht beziehen.

Hôtel le Marronnier
Jean-François Verpillot
38680 Rencurel
Tel.: 0033476389768
Web: www.hotellemarronnier.com
Email: info@hotellemarronnier.com 

 

5. Tag 21.07. Rencurel bis Bourg Ste Marie, Land, 436 km

  • Rencurel
  • Villard-des-Lans
  • Voiron
  • Chalamont
  • Bourg-en-Bresse
  • Louhans
  • Dijon
  • Langres
  • Bourg Ste Marie

Map Tag 5 Rencurel - Bourg Ste Marie 500pixelAm letzten, gemeinsamen Tag starten wir von Rencurel aus wieder über die Route Napoleon in Richtung Bourg-en-Bresse.

Wir lassen Lion links liegen und machen einen kurzen Abstecher durch die Teich- und Seenlandschaft Dombes, die von über tausend Weihern bedeckt wird. Wir befinden uns im Département Ain in der Region Rhône-Alpes.

Von hier aus geht es vorbei an Dijon in Richtung Nancy bis in die Vogesen nach Bourg Ste Marie, wo wir unser letztes Quartier belagern.

Hotel le Saint Martin
46, rue Grande Fontaine.
52150 Bourg Ste Marie
Tel. : +33 (0) 3.25.01.10.15
Fax : +33 (0) 3.25.03.91.68
E-Mail : hotsaintmartin@aol.com

 

 

 

6. Tag 22.07. Bourg Ste Marie  bis Nettetal, Land + AB, bis NRW 439 km

  • Bourg Ste Marie
  • Toul
  • Étain
  • Étalle, Belgien                                                         ab hier AB
  • E 25 / E411 Richtung Bruxelles, Namur
  • E 25 Richtung Liege
  • Abfahrt 45 Verviers Richtung Theux         kurzes Stück Land
  • E 42 Richtung Verviers, Aachen                    ab hier wieder AB
  • E40 Richtung Aachen
  • A44
  • A61
  • Abf. 5 Nettetal
  • Hotel Zum Schänzchen, Am Schänzchen 5, 41334 Nettetal

Rückreisetag!

Hier teilen sich unsere Strecken in die verschiedenen Himmelsrichtungen.

Der Stammtisch NRW fährt an Luxemburg vorbei bis Belgien über Landstraße, und von dort aus die letzten km über die Autobahn bis nach Hause.

Für die Südländer sind es bis Stuttgart ca. 340 km oder bis Würzburg 450 km.

 

 

 

Noch Fragen, dann mal los 😉

Und nach der Tour ist vor der Tour. Für 2014 träume ich schon von 5.000 km entlang der spanischen Atlantikküste bis an das vergangene Ende der Welt…

heisst Abenteuer pur…