Ein Gedanke zu „Morgens halb Sieben in Kärnten“

Schreibe einen Kommentar