Reiseinfo Grand Canyon du Verdon

Ein ganz besonderes Naturwunder befindet sich im Zentrum der Provence, der Grand Canyon du Verdon. In etwa sechs Millionen Jahren hat der Fluss Verdon hier sein eigenes Reich geschaffen und ein bizarres Schluchtendenkmal in den Kalksandstein gegraben. Die Panoramastraße entlang des Nord- und Südrandes des Canyons führt in wunderschönen Kehren durch Felsentore, unbeleuchtete Tunnels und in luftiger Höhe über eine gigantische Brücke. Für die Umrundung des 20 Kilometer langen und bis zu 700 Meter tiefen Erdkraters sollte man sich Zeit nehmen und am besten die Abkürzung über das sehenswerte Dorf Trigance wählen. Die beide Seiten des Canyons unterscheiden sich stark. So bietet die Südpassage (Rive Gauch) die spektakulärsten Aussichten (zum Beispiel an den Balcons de la Mescla), dafür verläuft die Straße am Rive Droit stellenweise direkt entlang den Windungen des Verdons. Auch die »Route des Crêtes«, ein 23 km langer Rundkurs, der ab Le Palud-sur-Verdon, innerhalb der Canyonränder verläuft, ist einen Abstecher wert.
Quelle: ADAC Motorradtouren Seealpen