Gemeinsam halten wir durch

Der dritte Sonntag im Monat 10 Uhr. In normalen Zeiten sitzen wir jetzt in Toni´s Bauerncafe, nachdem wir auf dem Parkplatz schon 20 Minuten miteinander geplaudert haben. Mit Käse, Wurst und süßem Aufstrich auf unseren Broten gehen die Gespräche weiter, bis wir zu einer Tour aufbrechen.  Frank und Markus haben am Vorabend schon eine neue-, alte oder modifizierte Tour ausgewählt und führen uns an.

Leider ist das momentan nicht so. NoT = NRW on Tour ist nicht auf Tour. Es werden Zeiten kommen, an denen wir uns an Corona erinnern und das Gemeinsame noch mehr zu Schätzen wissen.

Bis dahin bleibt alle Gesund. Jetzt noch einen Kaffee.

*NoT*
*NRW on Tour*
*Abenteuer Pur*

2 Gedanken zu „Gemeinsam halten wir durch“

  1. Und nein, ich war heute auch nicht in Grefrath

    Und ja, ich habe in 14 Tagen schon wieder so viel drauf gefahren, wofür der Vorgänger 4 Jahre gebraucht hat. War aber auch nötig, anfänglich hatte sie Schwierigkeiten auf 140 km/h zu kommen – nach ein paar mal “durchdüsen” macht sie jetzt auch wieder ihre ~ 155

    Bleibt gesund und ich hoffe wir können uns bald wiedersehen

    Antworten
    • Wolle, die bist wirklich unverbesserlich 🙂 🙂 🙂 Denk dran, wenn Du so weiter fährst gibt es irgendwann keine Motoren mehr, weil Du alle aufgefahren hast. Schön, dass “die Neue” läuft.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar